Krebse

Allgemeines:

Es gibt rund 500 Arten weltweit von Süßwasserkrebsen. Folgende Gattungen werden hauptsächlich in der Aquaristik eingesetzt. Cambarus, Procambarus, Cambarellus und Cherax.

Wesentliche Bedürfnisse der Tiere:

Krebse sind nacht- und dämmerungsaktive Allesfresser. Süßwasserkrebse sind nicht wirklich soziale Tiere, untereinander aber relativ verträglich. Wichtig hierbei ist das für jedes Individuum eine Versteckmöglichkeit für den Tag angeboten wird. (Höhle) Die Wasserhärte hat bei manchen Arten einen direkten Einfluss auf die Färbung des Panzers. Der pH- Wert sollte nicht unter 6 und nicht über 9 liegen. Krebse sind im Allgemeinen eher an niedrigere Wassertemperaturen gewöhnt. Aquarienkrebse können bei einer Temperatur von 10- 28°C gehalten werden. Krebse reagieren sehr empfindlich auf Metalle im Wasser. Besonders Kupfer ist für die Tiere Gift.

Angemessene Ernährung:

Krebse sind Allesfresser. Die Speisekarte geht von toten organischen Substanzen über lebende Wasserpflanzen, Laub bis hin zu schlafenden Mitbewohnern wie etwa Fischen. Desweiteren nehmen sie auch gerne Trocken- und Frostfutter gerne an. Krebse nehmen ausschließlich nur Nahrung vom Boden auf.

Angemessene Pflege:

Wie bei Zierfischen ist der regelmäßige Teilwasserwechsel alle 14 Tage die wichtigste aller Pflegemaßnahmen.

Verhaltensgerechte Unterbringung:

Krebse haben keinen besonders großen Bewegungsdrang. Die Tiere müssen sich regelmäßig häuten um zu wachsen. In dieser Zeit sind sie sehr weich und angreifbar. Deswegen ist es sehr wichtig dem Tier eine Versteckmöglichkeit anzubieten. Gerade wenn man mehr als einen Krebs im selben Becken hält, da diese grundsätzlich kannibalisch sind.

Lebenserwartung:

Die Lebenserwartung der Tiere hängt stark von der Wassertemperatur ab. Die meisten Arten werden 3- 4 Jahre alt. Der heimische Flusskrebs etwa kann bis zu 20 Jahre alt werden.

Größenwachstum:

Zwergflusskrebs (Cambarellus) etwa werden bis ca. 3 Zentimeter groß, wobei die größeren Verwandten Cherax destructor bis 30 Zentimeter erreichen kann. Süßwasserkrebse wachsen recht schnell und sind ab dem zweiten Lebensjahr geschlechtsreif und haben ihre Endgröße fast erreicht.
 
 
Oranger Zwergflusskrebs, Cambarellus patzcuarensis (CPO)
Wiss. Name Cambarellus patzcuarensis
Dt. Name Oranger Zwergflusskrebs
Herkunft Mexiko
Größe bis 4 cm
Temperatur 20- 26 C°
pH 6,5- 7,5
Härte 5-20 °dH
Beckengröße ab 30 l
Futter Allesfresser
Besonderheiten Verstecke (Pflanzen, Höhlen) anbieten
4,99 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)