Schnecken

Allgemeines:

Schnecken werden als beliebte Resteverwerter im Aquarium gehalten und gehören zu den verschiedensten Familien. Posthornschnecken (Planorbidae), Spitzschlammschnecken (Lymnaeidae), Raubschnecken (Buccinidae), Sumpfdeckelschnecken (Viviparidae), Turmdeckelschnecken (Thiaridae) und Rennschnecken (Neritidae). Die Fortpflanzung der Schnecken erfolgt über Eier, es gibt aber auch lebendgebärende Arten. Manche Arten wie die Rennschnecken können sich allerdings nur im Brack- oder Salzwasser vermehren. Die meisten Schneckenarten sind Zwitter es gibt aber auch getrennt geschlechtliche Arten.

Wesentliche Bedürfnisse der Tiere:

Grundsätzlich ist härteres, leicht alkalisches Wasser für alle Arten von Vorteil da es die Schalenbildung der Tiere erleichtert. Manche tropischen Arten (Turmdeckelschnecken) mögen eher weiches und leicht saures Wasser.

Angemessene Ernährung:

Schnecken ernähren sich in der Regel von pflanzlichen Stoffen (Algen, abgestorbene pflanzliche Substanzen) aber auch von abgestorbenen Materialien tierischen Ursprungs. Futtertabletten und Flockenfutter werden ebenfalls von ihnen aufgenommen. Raubschnecken ernähren sich vorzugsweise von anderen Schnecken und werden daher oft zur Bekämpfung von unbeliebten Artgenossen im Aquarium eingesetzt. Sie sollten allerdings wenn keine Schnecken mehr da sind mit Granulaten oder Frostfutter gefüttert werden.

Angemessene Pflege:

Der Lebensraum für Schnecken sollte nicht zu stark gefiltert werden. Es sollte immer noch ein Rest an Mulm vorhanden sein damit sich die Tiere ernähren können. Schnecken reagieren sehr empfindlich auf Metalle und chemische Zusatzstoffe im Wasser. Es wird daher empfohlen bei der medikamentösen Behandlung von Fischen im Aquarium die Schnecken vorerst zu separieren.

Verhaltensgerechte Unterbringung:

Schnecken sind für jedes Aquarium geeignet, allerdings sollten zum Beispiel keine Schmerlen oder Süßwasserkugelfische darin gehalten werden da Schnecken zu ihrer bevorzugten Nahrung gehören. Einige Arten, besonders Rennschnecken sind sehr viel im Becken unterwegs und neigen dazu raus zu kriechen. Es empfiehlt sich daher das Becken lückenlos abzudecken.

Lebenserwartung:

Die Lebenserwartung von Schnecken ist sehr unterschiedlich. Sie reicht von 1- 2 Jahre bis zu mehreren Jahren je nach Art.

Größenwachstum:

Die meisten Schneckenarten werden 3-4 Zentimeter lang. Es gibt aber auch Arten wie die Turmdeckelschnecken die bis 8 Zentimeter lang werden können.
 
 
Rennschnecke "White strawberry kiss" Neritina waigiensis
Wiss. Name Neritina waigiensis
Deutscher Name Rennschnecke "White strawberry kiss"
Herkunft Asien
Größe bis 2 cm
Temperatur 20-28°C
pH 6,5-8,5
Härte >10°dH
Beckengröße ab 40 Liter
Futter Algenaller Art, Futterreste,Laub
Besonderheiten Vermehrung nur im Brackwasser möglich
4,99 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Kleine Algenschnecke „Fancy“, Clithon sp.
Wiss. Name Clithon sp.
Deutscher Name kl. Algenschnecke „Fancy“
Herkunft Asien
Größe bis 2 cm
Temperatur 22-30°C
pH 6,5-8,5
Härte 6-20°dH
Beckengröße ab 30 Liter
Futter Algenaller Art, Futterreste,Laub
Besonderheiten Fortpflanzung nur im Brackwasser möglich
1,69 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Redline Pianoschnecke, Filopaludina sp.
SOLD OUT
Wiss.Name Filopaludina sp.
Dt. Name Redline Pianoschnecke
Herkunft Südostasien
Größe bis 3 cm
Temperatur 20-25°C
pH 6-8,5
Härte mittelhart bis hart
Beckengröße ab 30 Liter
Futter Algen,Laub,Flocke,Tabletten,Frostfutter
Besonderheiten es sollten mindestens 5 Tiere gehalten werden,getrenntgeschlechtig,lebendgebärend
2,99 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
SOLD OUT
Wiss. Name Clithon sp.
Deutscher Name Geweihschnecke 
Herkunft Asien
Größe bis 2 cm
Temperatur 22-30°C
pH 6,5-8,5
Härte 6-20°dH
Beckengröße ab 30 Liter
Futter Algenaller Art, Futterreste,Laub
Besonderheiten Fortpflanzung nur im Brackwasser möglich
1,29 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
17 bis 21 (von insgesamt 21)